Projekte
Personen
Ort
Kontakt
English

 

 

Die Stämme von Köln
(D 2010)

Als KÖLNER STÄMME bezeichnen sich eine Reihe von Vereinen, deren Mitglieder sich in ihrer Freizeit als Hunnen, Mongolen, Wikinger, Indianer oder Afrikaner verkleiden.
Sie schlüpfen in die Rolle von Attila oder Dschingis Khan und spielen gemeinsam die Lebenswelten 'exotischer' Völker nach.
Um der Frage nachzugehen, warum so viele Menschen in ihrer Freizeit gemeinschaftlich Parallelwelten erschaffen, macht sich die Ethnologien Anja Dreschke auf eine visuelle Entdeckungsreise in die Vororte ihrer Heimatstadt: zu den 'exotischen Stämme' direkt vor der eigenen Haustür.

Genre: Dokumentarfilm
Buch und Regie: Anja Dreschke
Co-Produktion: WDR / Jutta Krug
Gefördert von: Filmstiftung NRW
Verleih: Realfiction

Festivals:
- 12th RAI International Festival of Ethnographic Film, London

< zurück